Datenschutzerklärung                                                                              

 

Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 EU-DSGVO

Zweckverband Sächsisches Kommunales Studieninstitut Dresden (SKSD)

An der Kreuzkirche 6

01067 Dresden

 

Das SKSD legt großen Wert auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Wir haben daher technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden.

 

Gesetzliche Grundlagen

Das SKSD bietet mit dem Portal www.sksd.de einen Teledienst an. Dieses Portal unterliegt damit den Bestimmungen des Telemediengesetzes (TMG). Im Übrigen findet die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (EU-DSGVO) Anwendung.

 

Erhebung persönlicher Daten zur Vertragsabwicklung/SKSD-Mitteilungen

Personenbezogene Daten werden nur im notwendigen Umfang erhoben. Persönliche Daten speichern wir, wenn wir diese von Fortbildungsbeauftragten oder von Teilnehmenden selbst, zum Beispiel im Rahmen einer Registrierung oder zur Durchführung eines Vertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO erhalten.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Wahrung unserer berechtigten Verbandsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung unserer Kunden und Interessenten. Auf Wunsch werden die Daten gelöscht, sofern rechtlich möglich.

Folgende Daten werden erhoben:

  • Für Weiterbildungen, Seminare, Coaching u. ä.: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, derzeitige dienstliche Tätigkeit, ggf. Arbeitgeberdaten, bei Privatpersonen zusätzlich die Wohnanschrift für die Rechnungstellung,
  • Für Lehrgänge zur beruflichen Fortbildung: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, derzeitige dienstliche Tätigkeit, beruflicher Lebenslauf, ggf. Berufsabschlusszeugnis (Kopie), Geburtsdatum,
  • Für SKSD-Mitteilungen: Name, Vorname, E-Mail-Adresse; Diese wird zusammen mit den Einstellungen für den Newsletter-Empfang (Themenbereiche) gespeichert und ist Grundlage für die Ausführung des Dienstes. Die verzeichnete E-Mail-Adresse dient dazu, die Themenbereiche anzupassen oder den Bezug des Newsletters zu beenden. Rechtliche Grundlage ist die Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters können Sie hier widerrufen. Danach werden sie vom Newsletter abgemeldet und die dazu gespeicherte E-Mail-Adresse gelöscht.

Datenerfassung auf der Internetseite

Das SKSD erhebt und speichert automatisch Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt.
Beim Zugriff auf das Portal werden zum Zwecke der Sicherheitskontrolle folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse des nutzenden Hosts
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Clientsoftware des anfordernden Rechners, d.h. in der Regel Browsertyp und gewünschte Zugriffsmethode/Funktion
  • übermittelte Eingabewerte (z. B.: Suchbegriffe)
  • Zugriffsstatus des Web-Servers (z. B.: Datei übertragen, Datei nicht gefunden, Kommando nicht ausgeführt) und der Namen der angeforderten Datei

Die erfassten Daten werden nach erfolgter Sicherheitskontrolle nach spätestens zehn Tagen gelöscht.

 

Cookies
Die Internetseite verwendet sogenannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“, die nach Ende Ihres Besuches automatisch gelöscht werden. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Verschlüsselte Datenübertragung

Der gesamte Internetauftritt kann wahlweise SSL-verschlüsselt aufgerufen werden (https://www.sksd.de). Die verschlüsselte Datenübertragung schließt eine Kenntnisnahme durch Dritte aus.


Google Web Fonts

Die Internetseite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt. Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google:

https://policies.google.com/privacy?hl=de.

 

Wahrung der Vertraulichkeit

Die mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten betrauten Beschäftigten der SKSD und die Beschäftigten der durch das SKSD beauftragten Institutionen sind auf das Datengeheimnis bzw. zur Vertraulichkeit nach Art. 29 sowie Art. 32 Abs. 4 EU-DSGVO verpflichtet. Es wurden vertraglich abgesicherte Maßnahmen getroffen, damit die datenschutzrechtlichen Regelungen auch von Externen beachtet werden.

 

Ihre Rechte

Nach Art. 13 Abs. 2 EU-DSGVO werden Sie über folgende Rechte informiert:

  • Sie können nicht gezwungen oder gedrängt werden, das Einverständnis aufrechtzuerhalten.
  • Ihr Einverständnis können Sie jederzeit widerrufen. Nach Widerruf werden Ihre Daten gelöscht.
  • Sie haben gegenüber dem SKSD folgende Rechte: nach Art. 15 EU-DSGVO ein Auskunftsrecht, nach Art. 16 EU-DSGVO das Recht auf Berichtigung fehlerhafter Daten, nach Art. 17 EU-DSGVO das Recht auf Löschung bzw. Vergessenwerden, nach Art. 18 EU-DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.
  • Sie haben das Recht, nach Art. 77 EU-DSGVO Beschwerde gegen die Verarbeitung ihrer persönlichen Daten bei der Datenschutzaufsichtsbehörde zu erheben

 

Datenschutzbeauftragter

Wenden Sie sich mit Ihren Fragen zum Datenschutz oder falls Sie vertiefte Informationen wünschen, an unseren Datenschutzbeauftragten Herrn Andreas Gagelmann, .

 

 

 

Stand: 25.04.2019