Sächsische Lehrbriefe

Die „Sächsischen Lehrbriefe“ werden in Zusammenarbeit mit dem Kommunal- und Schul-Verlag herausgegeben.

Die Lehrbriefe verstehen sich zum einen als unterrichtsbegleitende Vor- und Nachbearbeitungsliteratur in den üblichen Aus- und Fortbildungsberufen im Verwaltungsbereich. Die Lehrbriefe orientieren sich stets an den Lehrplänen und Curricula. Damit ist eine enge Verzahnung zwischen Planung der Ausbildung, Lehre und „Eigenarbeit“ der Lehrgangsteilnehmenden gewährleistet. Zum anderen dienen sie als Einstiegs- und Überblickswerk für Praktiker der Kommunalverwaltung.

Die Autoren/Autorinnen verfügen über langjährige Berufspraxis und Lehrerfahrungen, die sich in der praxisorientierten Gestaltung der Lehrbriefe wiederspiegelt. Die Lehrbriefe enthalten neben den theoretischen Grundlagen zahlreiche Aufgaben, Übungsfälle und Fragen zur Lernkontrolle. Sie dienen deshalb auch der selbstständigen Vorbereitung auf die Prüfung und der Selbsteinschätzung.

Den ausbildenden Behörden wird empfohlen, Grundlagenlehrbriefe bereits im 1. Ausbildungsjahr zu erwerben, um deren Nutzung für die gesamte Ausbildungszeit und damit eine Ausbildung mit einheitlicher Lehrmeinung zu gewährleisten.

Die Lehrbriefe einschließlich aller ihrer Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Bearbeitungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Aktuelle Informationen:

NEU!  SL 9 - Polizeirecht/Gewerberecht Rechtsstand: Oktober 2015  |   SL 10 - Allgemeines Verwaltungsrecht, Rechtsstand: März 2015

 Bestellen Sie Ihre Lehrbriefe über den link:   http://www.kommunalpraxis.de/reihen/reihe-saechsische-lehrbriefe     

Kontakt zum Kommunal- und Schul-Verlag: vertrieb@kommunalpraxis.de